Der Preis des Monsieur Martin in KobersdorfEin Fest des Humors erwartet die Besucher auch heuer wieder bei den Schloss-Spielen in Kobersdorf: Wolfgang Böck und Wolf Bachofner spielen wieder Komödie.

Die beiden waren letztes Jahr schon eine Klasse für sich und auch heuer kann man sich beste Unterhaltung erwarten. Intendant Wolfgang Böck entschied sich heuer für „Le Prix Martin“, eine Komödie in drei Akten von Eugéne Labiche.

www.schlossspiele.com
Es wird eine wilde Mischung aus Liebe und Ehebruch, Männerfreundschaft und Rache, gewürzt mit ein wenig Intrige und einer Reise bis zum Aarefall in den Schweizer Alpen. Und das alles können Sie an einem Abend bei den Schloss-Spielen in Kobersdorf erleben.

Bühnenentwurf 1. Akt von ERich Uiberlacker
Die Geschichte des Monsieur Martin erzählte Wolfgang Böck bei der ersten Pressekonferenz im März:

 

Wie immer ist das Ensemble von Kobersdorf hochkarätig besetzt. Wolf Bachofner, bekannt unter anderem durch seine Rollen in Kommissar Rex und Schnell ermittelt, spielt Ferdinand Martin, Olaf Schürmann (Rosenheim Cops, SK Kölsch) seinen Freund Agénor Montgommier, Konstanze Breitebner (Julia – eine ungewöhnliche Frau, Schlosshotel Orth) seine Gattin Loïsa. Intendant Wolfgang Böck gibt Hernandez Martinez, seinen Cousin.

Entwurf Bühnenbild 3. Akt

Walter Ludwig ist Pionceux, der Diener des Ferdinand Martin, Sebastian Knözinger spielt den männlichen Part eines Pärchens auf Hochzeitsreise und Bettina Schwarz das Dienstmädchen in der Herberge, Groosback.

Das Bühnenbild liegt wieder in den bewährten Händen von Erich Uiberlacker, der dieses Jahr eine besonders schwere Aufgabe zu bewältigen hat: er muss nicht nur ein Zimmer in einer bürgerlichen Wohnung in Paris abbilden, sondern auch Chamonix und den Aare-Wasserfall an der Handeck auf die Bühne zaubern.

Für die Kostüme ist Gerti Rindler-Schantl zuständig, die es wie immer verstehen wird, die Gegenwart in das Stück zu holen ohne es zu verfremden.

Inszeniert wird das Stück von Patrick Guinand, der auch schon in der Vergangenheit in Kobersdorf gearbeitet hat und der als Franzose den Humor von Labiche kunst- und schwungvoll auf die Bühne bringen wird.

Patrick Guinand
Bike- und Oldtimerfreunde können auch heuer wieder ihre Liebe zum Bike oder Oldtimer mit einem Theaterbesuch verbinden: Intendant Wolfgang Böck wird sich wieder an die Spitze der Fahrten setzen. Die Bikerfahrt findet am Samstag, den 11.7. 2015 statt, Treffpunkt ist der Pappelstadion-Parkplatz in Mattersburg um 15:00 Uhr.
Die Oldtimerfahrt beginnt um 15:30 Uhr am Hauptplatz von Wiener Neustadt am Sonntag, den 19.7.2015.

Wiener, die mit dem Bus zu den Schloss-Spielen fahren möchten, können dies am 3. , 11., 17. und 25.7.2015 mit Blaguss Reisen. Weitere Informationen und Anmeldung telefonisch unter +43 1 201 80-100.

Der Preis des Monsieur Martin
Für alle anderen Termine können Karten über die Internetseite der Schloss-Spiele Kobersdorf www.schlossspiele.com bestellt werden.

30.6.-26.7.2015 (jeweils Donnerstag bis Sonntag) Der Preis des Monsieur Martin (Le Prix Martin)
Komödie in drei Arten von Eugène Labiche (Mitarbeit: Émile Augier)
Deutsch von H.C. Artmann und Barbara Wehr

Karten und Information:
Büro der Schloss-Spiele Kobersdorf
7000 Eisenstadt, Franz-Schubert-Platz 6
Tel: +43 2682 719-800
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.schlossspiele.com