Es war ein Lieblingsessen in meiner Kindheit. Doch lange Zeit habe ich keinen Kochsalat in den Geschäften gesehen. Nun ist er zurück. Umbenannt. In Romana- oder Römischer Salat.

Kochsalat mit Erbsen mit Bratkartoffel und Spiegelei
Zutaten:

1 „Häupel“ Romanasalat, 1 Zehe Knoblauch, Erbsen (tiefgekühlt), Mehl, Butter,  Gemüsesuppe oder Rindssuppe zum Aufgießen, Petersilie, Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Mit Mehl und Butter eine leichte Einbrenn (Mehlschwitze) zubereiten, den Romanasalat waschen, trockentupfen und mit den Erbsen zu den Mehlschwitze geben und mit Gemüsesuppe aufgießen. Den Knoblauch fein zerdrücken, die Petersilie klein hacken, beides dazu geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Eventuell noch ein bisschen mit Vergeta nachwürzen.

Kochsalat mit Erbsen passt ausgezeichnet zu Bratkartoffel oder Rösti. Wer Fleisch liebt, kann dazu eine Kreuzwurst (Augsburger – der Länge nach geteilt und eine Seite kreuzweise einschneiden und rasch auf beiden Seiten anbraten) essen, aber auch ein Spiegelei schmeckt ausgezeichnet dazu.