Im Audienzsaal der Kaiserappartements in der Wiener Hofburg widmet sich die Sonderausstellung vom 10.6.2016-8.1.2017 der großen Leidenschaft der Kaiserin Elisabeth.

Kuratorin Olivia Lichtscheidl © Dieter Nagl für SKB
Ihre Liebe zu den Pferden und ihre Leidenschaft für das Reiten ist ein ganz besonderes Kapitel im Leben der Kaiserin. Die kleine, aber feine Sonderausstellung im Audienzsaal der Kaiserappartements widmet sich diesem Thema und wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, sollten Sie unbedingt eine Kuratorenführung mit Olivia Lichtscheidl buchen. Dabei erfahren Sie nicht nur viel Wissenswertes über die ausgestellten Objekte, die Kuratorin kennt auch unzählige Geschichten und Gerüchte über die Kaiserin und weiß genau, was wissenschaftlich belegt ist oder aber in die Welt des Ungewissen eingereiht werden muss.

Original-Sattel Kaiserin Elisabeths aus der Kaiserlichen Wagenburg Wien © Dieter Nagl für SKB
Dass Sisi eine ausgezeichnete Reiterin war, ist bekannt, aber wussten Sie auch, dass sie ihre Pferde auch zu Zirkuspferden ausbildete, an Parforcejagden in England und Irland teilnahm und auch einen schweren Reitunfall auf Schloss Sassetôt in der Normandie hatte?

Die Reiterin Elisabeth © Dieter Nagl für SKB
Insgesamt 18 Objekte der Sonderschau beleuchten ihre sportliche Karriere. So sind ein original erhaltener Damensattel (eine Leihgabe der Kaiserlichen Wagenburg Wien), ein Reitsporn, eine Reitgerte, eine Reitstrumpfhose sowie Kinder-Reithandschuhe aus dem Besitz von Kaiserin Elisabeth zu sehen. Erstmals ist mir in dieser Ausstellung klar geworden, wie man im Damensitz reiten konnte und erstmals habe ich auch einen Damensattel gesehen. Kuratorin Olivia Lichtscheidl hat aber nicht nur den Sattel und die Reitstrumpfhose elegant in Stellung gebracht, sondern sie kann auch die Vor- und Nachteile des Reitens im Damensattel erklären und auch auf die Gefahren, die dabei lauern, hinweisen.

Sonderausstellung Reiterin Elisabeth © Dieter Nagl für SKB

Außerdem zu sehen sind ein Pferdehuf, Correspondenzkarten und eine Statuette der Kaiserin zu Pferd sowie ein Fotoalbum aus ihrem Besitz, ein Buch mit dem Titel „Die Kaiserin hinter der Meute“ sowie zwei Ölgemälde, wobei eines die Kaiserin zu Pferd zeigt und das andere ihre Schimmel Flick und Flock. Ausgestellt sind auch die Reproduktionen eines Anton Romako Aquarells von Schloss Sassetôt und eine Lithographie von Sisi bei einer Hetzjagd auf Schloss Gödöllő.

Sonderausstellung in den Kaiserappartements: Eine Kaiserin hoch zu Ross
In ihrem Lieblingsschloss in Ungarn in der Nähe von Budapest konnte Sisi ihre Leidenschaft für Pferde und das Reiten so richtig ausleben. Sie ließ sich dort eine eigene Manege bauen, ritt Hohe Schule und arbeitet mit Zirkuspferden wie Flick und Flock. Mehr über Schloss Gödöllő, das nicht nur für Sisi-Fans einen Besuch wert ist, finden Sie ebenfalls hier auf askEnrico.

Bald war ihr aber das flache Gelände der Puszta zu wenig anspruchsvoll und so reiste sie immer öfter ab 1874 nach England, um an Parforcejagden teilzunehmen.

Ein Pantoffel als Aufstiegshilfe
1875 beim Bade- und Reiturlaub auf Schloss Sassetôt passierte Elisabeths schwerster Reitunfall: sie stürzte vom Pferd und war nicht ansprechbar. Ihr Leibarzt Dr. Widerhofer diagnostizierte eine schwere Gehirnerschütterung und Prellungen, doch zwei Tage später war sie wieder genesen. In einem Brief schrieb sie eine Woche nach dem Reitunfall an Franz Joseph: „Ich lege meinen Stolz darein, zu zeigen, dass ich eines solchen Rumplers wegen nicht das Herz verloren habe.“

Diese Geschichte und noch einiges mehr – wie zum Beispiel über ihre Freundschaft zu ihrem „Piloten“ William George Middleton - erfahren Sie bei einer Kuratorenführung.
Diese finden am 17.6., 8.7., 16.9., 14.10., 4.11. und 2.12.2016 jeweils um 15:30 Uhr statt. Weitere Informationen und Reservierung unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter +43 1 533 75 70.

Am besten Sie besuchen dann nicht nur die Kaiserappartements, sondern auch gleich das Sisi-Museum und die beeindruckende Silberkammer.

10.6.2016-8.1.2017 Elisabeth – Eine Kaiserin hoch zu Ross
Audienzwartesaal der Kaiserappartements der Wiener Hofburg
Eingang: 1010 Wien, Michaelerkuppel
Tel: +43 1 533 75 70
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.hofburg-wien.at