Schinkenfleckerl gehören zur österreichischen Hausmannskost dazu - allerdings hat fast jeder Haushalt ein leicht abweichendes Rezept und kleine geheime Tricks - die erste Variante ist von Birgit, einer ehemaligen Kollegin und ist die aufwendigste Variante.

Schinkenfleckerl pur
Schinkenfleckerl pur

Zutaten:

20dag Fleckerl, 6dag Butter, 3 Eier, ¼ l Sauerrahm, Salz, Pfeffer, Muskatnuss, 25dag fein gehackter Schinken (oder Selchfleisch), 1 EL Parmesan, Butter, Brösel
Béchamel: 4dag Butter, 4dag Mehl, ¼ l Milch;

Zubereitung:

Die Fleckerl in reichlich Salzwasser weich kochen, abseihen, abschrecken. Das Mehl in der Butter leicht rösten, mit der warmen Milch aufgießen (=Béchamel). Die Butter mit den Eidottern schaumig rühren, den Rahm und die Béchamel dazugeben, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. Die Masse mit dem Schinken und den Fleckerln mischen und den steifgeschlagenen Schnee einrühren. Alles zusammen in eine gebutterte Pfanne geben, glattstreichen, mit Parmesan und Brösel bestreuen, einige Butterflocken darüber geben und bei mittlerer Hitze 45 Minuten backen.

Variante 1: Schinkenfleckerl pur

Das ist die schnellste Variante:

Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden, Fleckerl weich kochen. Zwiebel in Öl anbraten und das klein geschnittene Selchfleisch oder den Schinken dazugeben und kurz mitanbraten. Petersilie oder Schnittlauch schneiden und kurz vor dem Servieren darüber streuen.

Variante 2: Schinkenfleckerl mit Ei

wie Variante 1 nur kurz vor dem Servieren dann einfach noch ein oder zwei Eier über die Fleckerl darüber schlagen.

Wer möchte kann über Variante 1 und 2 auch noch ein bisschen Parmesan streuen. Dazu passt Grüner Salat oder Gurkensalat